Capri - Italien - Part I

Vier Tage Capri, die nächste Station der Reise. Oder eher 4 Nächte und 3 volle Tage. Irgendwie genau richtig, irgendwie aber auch zu kurz. Capri hat mich von den vier Stationen am meisten fasziniert. So wunderschön gelegen. So herrlich entspannt. Trotzdem viel zu sehen, immer auf den Beinen und doch versucht den Nachmittag am Hotelpool zu dösen. 

Die ersten beiden Tage in Capri waren dem Ankommen, dem Entdecken gewidmet. Einfach drauf los spazieren. Mal sehen, wohin es einen treibt. Neugierig die Insel entdecken. Ohne Plan und ohne Ziel und trotzdem so fantastische Ort und Aussichten genießen.

mehr lesen

Vesuv & Pompeji - Italien

Wenn man in der Ecke Italiens unterwegs ist, sollte man auf jeden Fall den Vesuv und die Ruinenstadt Pompeji besuchen. Ich habe den Vesuv von Neapel aus besichtigt. Pompeji habe ich von Sorrent aus gemacht.

Der Vesuv ist der einzig aktive Vulkan auf dem europäischen Festland. Der letzte große Ausbruch war allerdings 1944. Aktuell befindet er sich in einer Ruhephase. Keine Ahnung, was man für Erwartungen hat, wenn man auf einen Vulkan steigt. Mit dem Auto kommt man relativ weit hoch und dann sind es noch ca. 30min zu Fuß bis zum Krater. Leider lässt sich der Krater nur zur Hälfte umrunden. Und im inneren des Kraters findet man auch keine Lava oder ähnliches. Daher war der Besuch für mich leider eher etwas enttäuschend. Aber wie gesagt - was erwartet man?

mehr lesen