Good Morning Hamburg!

Jeder der mich kennt, weiß dass ich gerne laufe. Also so richtig als Sport. Nicht Spazierengehen. Joggen, Rennen, Laufen - ganz einfach!

Dieser Sommer war in dieser Hinsicht sehr erfolgreich. In der Regel 5 Trainingseinheiten die Wochen. Und das waren gute Trainingseinheiten. Mein einziges Problem an diesem fantastischem Sommer: Es war tagsüber einfach zu heiß. Und selbst wenn ich um 19 Uhr aus dem Büro kam war es noch 28 Grad oder wärmer. Definitiv nicht mein Laufwetter. Ich bin eher so der 15 Grad und Nieselregen-Typ.

Also blieb mir nichts anderes übrig, als meine Trainingseinheiten früh morgens vor dem Büro zu absolvieren. Das hieß um 5:00 Uhr aufstehen und um 5:30 Uhr aus dem Haus. Definitiv nicht meine Uhrzeit. Aber was soll ich sagen: Nach anfänglichen "Ich ziehe mir die Bettdecke wieder über den Kopf und schlafe weiter"-Phasen, habe ich mich an die Routine gewöhnt. Zum Schluß habe ich diese ruhigen Morgenläufe echt geliebt. Ein Umstand der dazu beigetragen hat, war sicherlich auch meine Strecke. Heiß und innig geliebt: Der Leinpfad und die Alster. Dabei sind im Laufe des Sommers fantastische Sonnenaufgangsfotos rund um die Alster entstanden. 

Und da dieser fantastische Sommer sich in einen goldenen Herbst verwandelt hat, lohnt es sich - in Erinnerung an diese tollen Momente - diese Bilder mit euch zu teilen.