One Night in Berlin

Das auch die untergehende Sonne bzw. die Nächte in Berlin ihren Reiz haben, zeige ich euch anhand der folgenden Bilder.

Molecule Man -  eine Skulptur eines amerikanischen Künstlers von drei 30m hohen Stahlfiguren in der Spree zwischen Oberbaum- und Elsenbrücke. In meinem Fall Rund um die Elsenbrücke fotografiert, damit ich die Oberbaumbrücke und den Berliner Fernsehturm mit auf dem Bild habe.

Brandenburger Tor - "von hinten" und bei Sonnenuntergang. Gemacht auf einer Verkehrsinsel. Und beim Blick in die andere Richtung: die Straße des 17. Juni Richtung Siegessäule mal fast autofrei. Auf dem Weg zum Reichstag ist mir dann noch ein Puddlegram (=Pfützenfoto) gelungen. Immer wieder schön!

Brandenburger Tor - diesmal in völliger Dunkelheit. Das der Himmel mal dunkelblau und mal schwarz ist, liegt an verschiedenen Belichtungseinstellungen der Kamera. Auch erscheint dadurch das angestrahlte Brandenburger Tor mal weißlich und mal eher gelb. Ich kann es halt nicht lassen mit Blende und Belichtung zu spielen ;)

Reichstag - auch hier gilt: ich habe mich bei den Kameraeinstellungen ausgetobt.

Ein Highlight in den Sommermonaten und seit einigen Jahren fester Bestandteil: Die Lichtshow und das Open-Air-Kino im Regierungsviertel. Direkt hintern Reichstag kann man sich auf die Stufen an der Spree setzten und immer zu Sonnenuntergang das Spektakel genießen. Dieses Jahr haben sie einen halbstündigen Film über die parlamentarische Geschichte Deutschlands gezeigt. Durchaus spannend und sehenswert. Das ganze läuft von Juli bis zum 03. Oktober - für umsonst und draußen. Anfangszeiten richten sich nach dem Sonnenuntergang. Also vorher informieren!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0